HTV-Kader: DM-Vorbereitung in Wetzlar

Wetzlar Freiwasser Titel.jpgzoom-icon

Über Christi Himmelfahrt bereitete sich das hessische Triathlonkader in der Lahnstadt Wetzlar auf die Deutschen Meisterschaften in Grimma vor.

Der Schwerpunkt des viertägigen Komplexlehrganges in allen Disziplinen lag auf dem Freiwassertraining. Das 15köpfige Team arbeitete täglich im Dutenhofer Badesee unter Anweisung des Disziplintrainers Schwimmen Björn Hauptmannl und Unterstützung von Landestrainer Eric Kappes und Andreas Kropp (Vizepräsident Leistungssport) an den Feinheiten des Freiwasserschwimmens. In die Intensitäten ging es mit Wechsel- und Koppeltrainingseinheiten und der dritten Triathlondisziplin, dem Laufen. Das gemeinsame Radtraining diente den Kaderathleten zum Ausbau im Grundlagenbereich.

Als nächster Saisonhöhepunkt steht der Paradiestriathlon in Jena am 16. Juni an. Die Jugendlichen und Junioren starten erstmalig im Doppel-Supersprint-Format. Schwimmen, Radfahren, Laufen erfolgen hintereinander weg in zwei Durchgängen. Kurios wird es, wenn nach dem ersten Laufen die Badekappe erneut angezogen und zum zweiten Mal ins Wasser gesprungen wird. „Die Jugend B hat bei dem Jugendländervergleichsrennen zweimal 0,2 Kilometer zu schwimmen, vier Kilometer Rad zu fahren und 0,9 Kilometer zu laufen“, sagt Landestrainer Eric Kappes. „In der Jugend A sind es 0,3 Schwimmkilometer, sechs Rad- und 1,1 Laufkilometer mal zwei. Nach den Temporeizen, die wir in Wetzlar gesetzt haben, bin ich zuversichtlich, dass das Hessenkader national gute Ergebnisse erzielen wird.“

Bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften in Grimma finden die Einzelstarts am Samstag, 29. Juni, die Team Relay Sonntag, 30. Juni statt.

Der Hessische Triathlon Verband bedankt sich bei der Bildungsstätte der Sportjugend Hessen für die Unterstützung und das Entgegenkommen in Wetzlar.

Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht