Das StartNet-Team ist hessischer Landesmeister 2010

shorttrack_treppchen.jpgzoom-icon

Die Saison der Hessischen Triathlon-Liga endet 2010 mit einem Doppelsieg: Das StartNet-Team DSW Darmstadt siegte in der 1. HTL in der Männer- und gleichzeitig in der Damenwertung. Damit eroberten die Südhessen gleich zweimal den Titel des hessischen Landesmeisters.

 

In der 1. HTL der Herren gewann das StartNet-Team drei von vier Rennen, lediglich in Viernheim musste sich die Mannschaft mit dem dritten Platz begnügen. Dort hatten die Männer vom TV Bad Orb/Spessartchallenge die Nase vorne, die mit einem zweiten Platz in Fritzlar und einem dritten Rang in Griesheim die Grundlage für die zweite Stelle in der Gesamtwertung schufen. Weil der DSW auf sein Aufstiegsrecht verzichtet, können sich die Athleten aus dem Spessart 2011 auf die Starts in der Regionalliga freuen! Den dritten Platz in der Gesamtwertung belegte das XXXL Team Viernheim, 4 Punkte hinter Bad Orb (48 zu 44). Im nächsten Jahr in der 2. HTL dabei sein werden die Tria Equipe Elz, der MTV Kronberg und RVW Gambach.

 

Eine lupenreine Serie legten die Damen des StartNet-Teams hin: Mit vier Siegen in vier Rennen sorgten sie für ein eindeutiges Endresultat. Auch sie verzichten jedoch auf ihr Aufstiegsrecht, sodass sich die beiden weiteren Teams auf dem Podium für die Regionalliga Mitte 2011 qualifiziert haben: An zweiter Stelle das Tri-Team Fuldatal, das gegen Ende der Saison mit zwei zweiten Plätzen in Viernheim und Griesheim auftrumpfte (72 Punkte) sowie direkt dahinter die Athletinnen von  Tri-Force Fulda (64).

 

Ein denkbar knappes Finish gab es in der 2. Hessenliga: Die Mannschaft TaunaGas SC Oberursel, die mit zwei Siegen in Darmstadt und Bad Endbach einen Saisoneinstand nach Maß feiern konnte, kam beim letzten Rennen in Griesheim nur auf Platz 5. Das reichte trotzdem  hauchdünn für den Gesamtsieg: Mit 45 Punkten lagen die Oberurseler Athleten einen einzigen Punkt für dem SV Gelnhausen. Die schoben sich mit dem Tagessieg in Griesheim noch auf Rang 2. Dritter wurde das StartNet-Team DSW Darmstadt mit 43 Punkten. Dass die ersten drei Mannschaften nur von jeweils einem einzigen Punkt in der Endabrechnung getrennt werden, spricht deutlich für die Leistungsdichte in der Rennserie. Alle drei Teams aber können sich über das Aufstiegsrecht in die 1. HTL freuen. Den Gang in die 3. HTL antreten müssen dagegen Triathlon Rodgau und TuS Fritzlar.

 

Bereits am letzten Wochenende waren die übrigen drei Hessischen Ligen zu Ende gegangen. In die 2. HTL aufsteigen dürfen: ASC Darmstadt, SV Gelnhausen und Eintracht Frankfurt, in die 4. HTL versetzt werden das Tria-Team Bruchköbel, Spiridon Frankfurt und der MTV Kronberg.

 

Neu begrüßen wird die 3. HTL dann die Aufsteiger der TSG Kleinostheim, den SC Neukirchen und den TV Braunfels. Auch welche Teams im nächsten Jahr für die neue fünfte Hessenliga startberechtigt sein werden, steht nun fest. Es sind: Fun-Ball Dortelweil, Eintracht Frankfurt, Team LahnLeander Heinz Bike, triathlon Wetterau, DLRG Ortsgruppe Wetzlar, TV Windecken, SV Traisa I und II, SC Oberursel, Tri-Team Fuldatal, ASC Darmstadt, TSV Krofdorf-Gleiberg, TG Schwanheim und SG Arheilgen.

Der HTV gratuliert allen Siegern und Aufsteigern und wünscht allen Teams schon jetzt eine gute Saison 2011!

 

 

Foto: Thomas Zöller

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

AnhangGröße
Die Endergebnisse aller Hessenligen 201047 KB