Triathlon Team DSW Darmstadt und REA Card Triathlon Team Griesheim feiern Podiumsplatz in Tübingen

Jule Behrens Rad (Foto Claudia Koch).jpgzoom-icon

(Tübingen, 21. Juli 2019) Jule Behrens und Henry Graf in der 1. Bitburger 0,0 % Triathlon-Bundesliga unter den Top Ten

Die Halbzeit ist vorbei: Beim dritten Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga lieferten bei den Männern das Triathlon Team DSW Darmstadt, bei den Frauen das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim überragende Ergebnisse: 750 Meter Schwimmen im Neckar, Wechselzone auf der Neckarbrücke, eine Rad- und Laufstrecke im Herzen der Universitätsstadt boten die Kulisse für das vorletzte Rennen von Deutschlands Triathlon Oberhaus.

Mit Top Ten-Laufsplits auf den kräftezehrenden kopfsteingepflasterten vier Runden über ingesamt fünf Kilometer überzeugten die Kaderathleten Jule Behrens (Griesheim) und Henry Graf (Darmstadt) in ihren Teams.

„Mit Tagesplatz zwei haben wir in Tübingen ein sensationelles Ergebnis erzielt“, freut sich der sportliche Leiter des Darmstädter Traditionsvereins Thomas Pignede. „Ignacio Gonzalez Garcia auf sieben, Henry auf neun, Mika Noodt auf 13 und Lennart Sievers auf 19 und lediglich 48 Platzziffern ist genial.“ Auf Tabellenplatz vier starten die Südhessen beim Finale in Berlin. „Mal sehen, ob wir es noch auf das Gesamtpodium bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2019 schaffen“, so Pignede.

                                             

Ignacio Gonzales Garcia (vorne) und Henry Graf finishen in Tübingen unter den Top Ten der 1. Triathlon-Bundesliga.

Das REA Card Triathlon Team Griesheim verlor bei den Männern mit Tagesplatz 14 in Tübingen den dritten Gesamtrang. Wilhelm Hirsch (27.), Fabian Reuter (49.), Dries Matthys (60.) und Torben Koch (68.) liegen mit Tabellenplatz sechs weiter im ersten Drittel der 16 Teams. Dafür drehten die Griesheimer Frauen den Spieß um: A-Jugendliche Jule Behrens (Siebte), die Belgierin Kiara Lenaertz (11.) und Celine Kaiser (20.) feierten mit einer homogenen Teamleistung und 38 Zählern das drittbeste Tagesergebnis. Mit einem Punkt Vorprung auf das SSF Bonn Team artegic und Tabellenplatz drei sind die Griesheimerinnen damit Medaillenanwärterinnen für die Deutschen Meisterschaften der Elite in Berlin am ersten Augustwochenende.

Isabel Neese (16.), Chantal Boubakeur (21.), Finja Schierl (37.) und Lucie Kammer (14.), Triathlon Team DSW Darmstadt platzierten sich auf einem souveränen sechsten Platz, in der Zwischenbilanz haben die Darmstädterinnen Platz sieben gehalten. Das Sigma Sport Team Viernheim (9. Ursula Trützschler, 51. Emma Graf und 54. Kim Heidemann) platzierte sich in Tübingen auf dem 13. Rang. In der Tabelle liegt das Team nun auf Platz 12.

Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht