Schul- und Breitensport

warning: Creating default object from empty value in /kunden/501183_34560/www/HTV.web-Drupal-Original/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Schul- und Breitensport News

Jugend trainiert für Olympia: Carl-von-Weinberg-Schüler knüpfen an Vorjahressieg an

Landessieger Jtfo 2019 Carl von Weinberg Schule.jpegzoom-icon

Den Schülern der Frankfurter Eliteschule des Sports gelang am Dienstag, 11. Juni in Fulda erneut der große Treffer. Nach der Silbermedaille bei der Premiere der Schul-WM in Toulouse wenige Tage zuvor wurden sie hessischer Triathlon-Landessieger und qualifizierten sich erneut für das Finale von „Jugend trainiert für Oympia“ in Berlin.

Bei Deutschlands großer Schulsportveranstaltung im Swim-Bike-Run-Format meldeten 15 hessische Schulen 19 Sechser-Teams. Die Schüler hatten sich in den vergangenen Wochen auf den Triathlon im A-B-C-Staffelformat vorbereitet, um das schnellste Schulteam für das Berliner Bundesfinale im September zu ermitteln.

Bei unerwartet trockenem und dann sogar sonnigem Wetter konnten zwei sportlich faire und spannende Rennläufe über jeweils knapp eine Stunde absolviert werden. Zu bewältigen waren je Team 3* 200m Schwimmen, 3* 3 Km Radfahren auf neu ausgetüfteltem Zweirundenkurs und 3* 1 Km Lauf.

Für regelgerechte Abläufe auf den Wettkampfstrecken und vor allem im sensiblen Wechselzonenbereich sorgten einmal mehr die JtfO-erfahrenen HTV-Kampfrichterinnen Mahena Lück und Katrin Müller in sehr umsichtiger und besonnener Art und Weise. Dafür spricht auch, dass keine Zeitstrafen oder gar Disqualifikationen ausgesprochen werden mussten.

Mit nur geringer Verspätung, die der zum Teil weiten Anreise geschuldet war, startete DTU-Schulsportbeauftragter Martin Falk (Marburg) den JtfO-Triathlontag in Fulda ein erstes Mal. Teil 2 konnte wegen der insgesamt schnellen Rennen dann nahezu pünktlich ein erstes Mal ins Wasser geschickt werden.

Bei beiden Läufen, egal um welche Platzierung es auch ging, kam es zu einer sehr stimmungsvollen Atmosphäre in der Fuldaer "Rosenau-Arena". Jedes Team feuerte seine wetteifernden Schulkolleg*innen lauthals und motivierend an. Jede*r gab sein/ihr Bestes in der gerade anstehenden Triathlondisziplin.

Nach Addition der beiden Laufzeiten, für die Zeitnahme sorgte HTV-Schulsportbeauftragte Armin Borst mit routinierter Unterstützung der wettbewerbserfahrenen TSG Limbach/Triathlonjugend, die auch am Beckenrand und in der Wechselzone zum Einsatz kam, ergab sich ein knappes Siegerpodest.

Gewinnerin des Landesentscheides 2019 ist, aufgrund zweier recht ausgeglichener Läufe (Platz 3 in Lauf 1 und Platz 1 in Lauf 2) die Frankfurter Eliteschule des Sports Carl-von-Weinberg. Das Team um E-Kader-Landestrainer Jens Kleinert vertritt Hessen somit nach 2018 bereits zum zweiten Mal beim Herbst-Bundesfinale (23.-27.9.2019) in Berlin auch in Sachen Triathlon. Auf Rang zwei landete das Team1 der Darmstädter Georg-Büchner-Schule, gefolgt von der Viernheimer Albertus-Magnus-Schule.

Kennzeichnend für alle drei Schulen ist, dass sie durch aktuelle Kaderathlet*innen des Hessischen Triathlon Verbandes in ihren Reihen vertreten werden.

Zum Abschluss wurde jede Schule mit einer JtfO-Urkunde geehrt. Die drei erstplatzierten Schulen erhielten darüber hinaus Medaillen für jede*n Schüler*in und Lehrer*in. Stephanie Holzhauer, HKM-Sportkoordinatorin des Nordverbundes, zeigte sich begeistert vom tollen Sporttag. Sie führte die Siegerehrung durch und bedankte sich bei all denen, ohne deren Einsatz solch eine Veranstaltung nicht möglich ist: Den die Teams begleitenden Kolleg*innen und den teilnehmende Schüler*innen, den im Vorfeld aktiven und am Tag selbst mithelfenden Schulsportkoordinator*innen aus Fulda, den Sportmentor*innen der Fuldaer Rabanus-Magnus-Schule und dem HTV u.a. für die Gestellung der Kampfrichterinnen.
 
Das Abschlusstableau im Überblick:
 

Rng Ges. Schule Endzeit     L1 Rng     L1 Endzeit    L2 Rng            L2 Endzeit Gesamt
1 Carl-von-Weinberg-Schule Team1, IGS 6107 46:04,0 3 44:29,0 1 01:30:33
2 Georg-Büchner-Schule Team1, GYM 5123 45:55,0 2 45:57,0 5 01:31:52
3 Albertus-Magnus-Schule, GYM 5158 47:57,0 5 44:51,0 4 01:32:48
4 Eichendorffschule, KGS 6081 45:43,0 1 49:25,0 8 01:35:08
5 Schuldorf Bergstraße, KGS 6010 47:32,0 4 48:06,0 6 01:35:38
6 Alfred-Wegener-Schule, KGS 9201 51:08,0 10 44:45,0 3 01:35:53
7 Dietrich-Bonhoeffer-Schule Team1, KGS 6093 49:26,0 7 49:51,0 10 01:39:17
8 Rabanus-Maurus-Schule, GYM 8605 54:54,0 13 44:30,0 2 01:39:24
9 Landschulheim Steinmühle, GYM 8641 51:02,0 9 48:32,0 7 01:39:34
10 Altkönigschule, KGS 6112 48:57,0 6 51:05,0 13 01:40:02
11 Georg-Büchner-Schule Team2, GYM 5123 49:33,0 8 50:33,0 11 01:40:06
12 Heinrich-von-Kleist-Schule, KGS 6078 53:25,0 12 49:29,0 9 01:42:54
13 Gymnasium Philippinum, GYM 8620 51:30,0 11 54:49,0 14 01:46:19
14 Dietrich-Bonhoeffer-Schule Team2, KGS 6093 56:34,0 15 50:59,0 12 01:47:33
15 Mittelpunktschule GG, GHR 3907 55:42,0 14 59:55,0 16 01:55:37
16 Gesamtschule Wallrabenstein Team1, IGS 6066 01:00:49 16 54:56,0 15 01:55:45
17-19 IGS 6066 Team2, IGS 6107 Team 2, IGS 6032         dns

Bild: Jens Kleinert

Text: Armin Borst / Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Noch Plätze frei im Aufbau-Workshop am 22. und 23. Juni

herbstpraktikum_2017_gruppenbild_800x450_jpg_20364_11133.jpgzoom-icon

Einsteiger-Termine in 2019

- Grundlagen Workshop 27./28. April 2019 hat erfolgreich stattgefunden.

- + Trainings-Triathlon 30. Mai 2019 8 Uhr im Langener Freizeit- und Familienbad hat bereits stattgefunden.

Im Juni geht es weiter mit dem

Aufbau-Workshop 22./23. Juni 2019

Informationen und Anmeldeformular stehen im Anhang.

- Herbstpraktikum Oktober 2019 (Information folgen)

Mitbringen: Alles zum Schwimmen, Radfahren & Laufen

Referent: Stefan Pohl – Triathlon Trainer B, langjährige Trainings- und Wettkampferfahrung als Athlet, als Regelbeauftragter, Kampfrichter/Einsatzleiter, Dopingkontrolleur

Anmeldung und Informationen: Ulla Chwalisz, workshop@hessischer-triathlon-verband.de

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Mit dem Trainings-Triathlon zum Triathlon Training

Trainingstriathlon 3105.jpg.jpgzoom-icon

Am 30.05.2019 fand rund um das Langener Freizeit- und Familienbad die Probe auf Exempel statt – der Trainings-Triathlon zum Einsteiger Workshop „SO geht Triathlon“.

Das sind die Stimmen aus dem Kreis der TeilnehmerInnen:

„Für mich war der TT das Tüpfelchen auf dem i des Einsteiger-Workshops: pure Praxis, um zu erfahren, was Triathlon wirklich ausmacht: drei Disziplinen im Freien hintereinander zu absolvieren, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Hier konnten wir beim gemeinsamen Gruppenerlebnis Dinge ausprobieren und durften dabei auch Fehler machen, um sie dann später im "realen" Wettkampf möglichst zu vermeiden. Ein absolut empfehlenswerter Workshop mit der idealen Mischung aus Theorie und Praxis, durchgeführt von einem super Trainingsteam, das aus seinem reichen Erfahrungsschatz schöpfen kann und uns mit vielen Tipps den Einstieg in einen grandiosen Sport erleichtert hat!“ (Annette aus Rödermark)

„Der Workshop war dank des Trainerteams und der netten Mitstreiterinnen und des netten Mitstreiters ein voller Erfolg. Mit Trainingsplan im Gepäck und super Wetter am Tag des Trainings-Triathlons konnte nichts schiefgehen. So funktioniert Triathlon !“ (Rose aus Limbach)

Jetzt freuen sich alle auf den Aufbau-Workshop am 22./23.06.2019 an gewohnter Stelle in den Räumen der Neuen Stadthalle Langen.

Alle Infos auf der HTV-Webside http://www.hessischer-triathlon-verband.de/unter Verband/Frauen.

Text & Bild Ulla Chwalisz

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Das Frühjahrs-Praktikum „Triathlon für Einsteiger“ am 31.3.2019

Frühjahrspraktikum 3103.jpgzoom-icon

Ehe die Triathlon-Saison richtig losgeht, wollten wir uns um ein paar To-Dos kümmern:

  • Welche Situationen beim Radfahren sollten besser sitzen?
  • Wie sieht Pannenhilfe aus – wie ein Schreckgespenst oder eher wie eine lösbare Aufgabe?
  • Grundlagen der Lauf-Technik – kann daran noch gefeilt werden?
  • Rumpfkraft und Beweglichkeit – jede kleine Dosis erhöht die sportliche Freude!

Von 10 Uhr bis nach 16 Uhr ging es bei schönstem Sonnenschein auf der Sportanlage von Spiridon Frankfurt in Frankfurt Sachsenhausen für die AthletInnen um fast alle Triathlon-Disziplinen; und das Schwimmen war bei der Wechsel-Simulation gedanklich auch dabei. Alles Material kam zum Einsatz: alle Sorten Schuhe, alle Bekleidungsteile, die relevant sein könnten. Stefan Pohl war als Trainer sehr zufrieden mit der Umsetzung seiner Anleitungen. Insbesondere die Übungen mit dem Reparaturset waren wegen der Materialvarianten eine Herausforderung. Prompt wurde die Panne, die nur gestellt werden sollte, zu einem echten Highlight – jetzt ist allen klar, wann nichts mehr zu retten ist an einem Schlauch!

Viele Kenntnisse konnten für die kommende Saison gefestigt und Fragen geklärt werden. Mit dem Schwung aus dem ersten Frühlings-Wochenende des Jahres wurden Motivation und Vorfreude gleich um einige Punkte hochgefahren. Wir sehen uns an der nächsten Startlinie!

© Ulla Chwalisz (Text, Bild)

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Triathlon macht Schule: Ein Triathlon-Vormittag in der Emma-Schule

Emma-Schule Seligenstadt.jpgzoom-icon

Kürzlich gastierte das HTV-Schulsportteam in Seligenstadt. 233 Schüler_innen der Emma-Schule absolvierten in vier Einheiten zu je einer Stunde einen kleinen Hallentriathlon.

Mit Begeisterung und Engagement waren die allermeisten bei dem Staffeltriathlon im Team-Relay-Format dabei, als es nach dem Aufwärmen an den Parcours ging: 5-4-3-2-1-Feuer und ab auf die Schwimm(Roll)Bretter, Helm auf, hoch und runter über den Radkastenberg, Helm ab, eine Runde Hindernislauf und dann kam der Nächste. Die 6- bis 10jährigen Schüler feuerten ihre Mitstreiter begeistert an und zählten fleißig die geleisteten Radrunden. Zum Abschluss erhielt jeder Schüler das bronzene Abzeichen der Deutschen Triathlonjugend.

HTV-Schulsportbeauftragter Armin Borst bedankt sich herzlich bei Eva und Antonia Wilczek von der Triathlonabteilung der Spvgg Seligenstadt. Den ganzen Vormittag unterstützten die zwei jungen Ligaathletinnen und standen den interessierten Schüler_innen Rede und Antwort. Gut möglich, dass demnächst im Seligenstädter Triathlon-Training ein paar talentierte Emma-Schüler_innen auftauchen. Und im nächsten HTV-Cup auch dabei sein werden!

Vielen Dank auch an Frau Kaiser und ihrem Sportteam der Emma-Schule für die perfekte Organisation und Unterstützung!

Die nächste Fortbildungsmöglichkeit für Lehrer_innen besteht übrigens am 07.August im Rahmen des Sportlehrertages in Grünberg. Die Anmeldung ist offen!

 

Text/Foto: Armin Borst & Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Triathlon macht Schule: Hallentriathlon in der Theodor-Heuss-Schule Limburg

IMG_20190301_091656309.jpgzoom-icon

Einen sportlichen Vormittag mit Schwerpunkt Triathlon verbrachten 160 Grundschüler kürzlich an der Theodor-Heuss-Schule in Limburg.

HTV-Schulsportbeauftragter Armin Borst freut sich über die große Resonanz: „Wir mussten noch Triathlonabzeichen nachbestellen, der Andrang war einfach umwerfend.“ Mit Ines Borst, ebenfalls Sportlehrerin und Trainerin der TSG Limbach wurde unter anderem ein Hallentriathlon durchgeführt. „Schwimmen auf Rollbrettern, eine Wechselzone mit Turnschuhen, Startnummernband und Helm, simuliertem Radfahren über Kästen und ein abschließender Hindernislauf begeisterten die Kinder und nahmen sie mit“, sagt Borst. „Mit jeweils zwei Klassen kamen die Lehrer_innen und nahmen das Angebot im Wechsel mit Waldlauf, Yoga, Entspannung, kleinen Spielen, Ballspielen, Gymnastik und Frühstückspause gerne an.“ Zweitweise war es vor Anfeuerungsgeschrei so höllisch laut in der kleinen Turnhalle, dass die motivierende Musik nicht mehr zu hören war.

Schulen mit Interesse an solch einem Event melden sich gerne bei Armin Borst unter schulsport@hessischer-triathlon-verband.de.

Am 7. Juni 2019 findet der nächste Sportlehrertag in Grünberg statt. Hier wird unter anderem für Lehrer ein Triathlonworkshop angeboten.

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

BWTV und HTV bringen Einsteigerinnen zum Triathlon

photo.jpgzoom-icon

Wie bereits in den vergangenen Jahren, veranstaltet der BWTV mit Uli Manthey ein Praxis-Wochenende, bei dem auch Einsteigerinnen willkommen sind. Der BWTV freut sich, wenn aus Hessen oder anderen Bundesländern Teilnehmerinnen das Angebot wahrnehmen. Dabei geht es für die geübten Einsteigerinnen um das sportartspezifische Training. Weitere Infos hier:

Neugierige und Einsteiger/innen, die alles rund um den Triathlon Sport wissen und ausprobieren möchten, finden das geeignete Angebot auf unserer Homepage hier.

Nähere Informationen über breitensport@hessischer-triathlon-verband.de

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Fachtag „Mehr Bewegung in der Schule“: Armin Borst vermittelt Triathlongrundlagen für den Sportunterricht

Fachtag Bewegung in der Schule Gruppe (2).jpgzoom-icon

Zum 21. Fachtag "Mehr Bewegung in die Schule" lud die Sportjugend Hessen in den Landessportbund Hessen nach Frankfurt ein. Fast 200 Lehrer, Trainer und Erzieher nahmen in diesem Jahr teil und hörten den Einführungsreferaten von Gastgeber Stephan Schulz-Algie (Hessische Sportjugend) und Gastreferent Dr. Thorsten Späcker (Motologe) von der Uni Marburg zu. Späcker veranschaulichte deutlich, warum "Rausgehen wie Fenster aufmachen ist, nur viel krasser" und stellte das Spielen im Freien und vielfältige Naturerfahrungen in den Mittelpunkt einer gesunden Kindesentwicklung und deren Bewegungsförderung.

Anschließend verteilten sich die Teilnehmer auf 14 verschiedene Praxisworkshops, die über jeweils zwei Stunden am Vor- und Nachmittag stattfanden. Darunter auch das Angebot "Ausdauer: vielfältig, abwechslungsreich und gesund" des Schulsportbeauftragten des Hessischen Triathlon Verbandes, Armin Borst. In beiden Workshops wurde das Thema, das auf alle Schulformen und Jahrgangsstufen anwendbar ist, insgesamt 30 Besuchern nahegebracht. Ein Hallentriathlon schloss das Programm ab. Zusammen mit Beate Pelani (Schulsportbeauftragte des Nordrhein-Westfälischen Triathlon Verbandes) entstanden praxisreiche Bewegungsanlässe, die die Teilnehmer nun mit der von der DTU-Jugend zur Verfügung gestellten Schulsportbroschüre tatkräftig umsetzen können.

Kooperation mit Nordrhein-Westfalen: Ausbildung zum Schülermentor im November 2019

Die beiden Schulsportvertreter für Hessen und Nordrhein-Westfalen nutzten die gemeinsame Aktion zur erfolgreichen Probe der Zusammenarbeit. „Gemeinsam mit Jonas Konrad (DTU-Jugend) entsteht ein Ausbildungsangebot zum Schüler-Sportmentor“, sagt Armin Borst. „Es richtet sich an 14-17jährige Schüler aus Nordrhein-Westfalen und Hessen.“ Die jungen Teilnehmer werden damit in die Lage versetzt, an ihren Schulen Bewegungsangebote und in ihren Vereinen Trainingsangebote in Abstimmung mit Lehrkräften und Trainern selbständig und verantwortungsbewusst umzusetzen. Die Ausbildung soll im November 2019 stattfinden. Mehr Informationen dazu wird es im nächsten Jahr geben.

Fotos: HTV/Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

JtfO: Silber für die Carl-von-Weinberg-Schüler im Bundesfinale

JtFO Finale Lauf Junge 1200px.jpgzoom-icon

Die zweitbeste Schulmannschaft Deutschlands kommt aus Frankfurt. Im Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia setzten sich die Eliteschüler des Sports mit Anna-Fiona Volz, Alessandra Dahl, Lotte Volk, Sarah Kiefer, Nicolas Krüger, Luca Smit, Jannik Fraatz, Nicolas Krüger und Lucas Pohl hinter dem Tannenbusch Gymnasium aus Bonn und vor dem Sportgymnasium Neubrandenburg in Berlin auf den zweiten Platz.

Unser Foto zeigt Nicolas Krüger im Einkilometerlauf.

Im Wettkampf über zwei Tage, der am Dienstag, 25.09. als Einzelwettkampf über 0,2-3-1 Kilometer und am Folgetag im ABC-Staffelformat ausgetragen wurde, lieferten Anna-Fiona Volz (15:01) und Alessandra Dahl (15:10) am Auftakt im Einzel einen souveränen Doppelsieg bei den Mädchen. Damit waren die Frankfurterinnen nach Zeitaddition des drittschnellsten Mädchens mit 46:46 die schnellste weibliche Mannschaft des ersten Tages. Das Jungenteam erreichte mit 45:03 den fünften Platz.

Die Silbermedaillengewinner der Carl-von-Weinberg Schule: v.l. Lotte Volke, Jannik Fraatz, Nicolas Krüger, Luca Smit, Alessandra Dahl, Lucas Pohl, Anna-Fiona Volz und Sarah Kiefer.

Mit 1:31:49 starteten die Schüler als Verfolger und lediglich 14 Sekunden Rückstand auf Platz 1 mittwochs im Staffelformat. Knapp 13 Sekunden waren sie in der Staffel langsamer als die Sieger aus Nordrhein-Westfalen, so dass das Team um E-Kader-Trainer Jens Kleinert mit der Silbermedaille im Gepäck in die hessischen Herbstferien starten konnte. „Das ist das beste hessische Ergebnis, das jemals an einem Bundesfinale in Berlin erreicht wurde“, freut sich der Carl-von-Weinberg-Lehrer, der die Schüler gemeinsam mit Hendrik Münstermann vorbereitet hat. „Um so bedauerlicher, dass wir eine einminütige Zeitstrafe kassiert haben, weil der abschließende Läufer keine Startnummer hatte“, sagt Kleinert. „Sonst hätten wir locker gewonnen, die schnellste Mannschaft darf schließlich zur Schul-WM.“ Dabei finishten sechs der acht Schüler ihren ersten Triathlon, sieben besuchen mit Schwerpunkt Schwimmen die Sportschule. Allein eine Athletin kommt aus der Leichtathletik.

Hier geht es zu allen Ergebnissen.

Fotos: DTU/Jan Rockahr

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Das Herbst-Praktikum 2018 für Einsteiger

herbstpraktikum 2017_gruppenbild_800x450_jpg_20364.jpgzoom-icon

Nach einer spannenden Triathlon-Saison gibt es noch das eine oder andere auf der To-Do-Liste:

-        Beim Radfahren brauchen gewisse Situationen noch Übung

-        Im Gelände oder auf der Straße sind Pannen zu meistern

-        An der Lauf-Technik sollte gefeilt werden

Nähere Infos und die Anmeldung finden Sie in den anhängenden Dokumenten.

Datum: 23.09.2018; Start: 10:00 Uhr; Ende: 16:00 Uhr; Ort: Spiridon Frankfurt e.V., Sportanlage der Babenhäuser Landstraße, Frankfurt-Sachsenhausen; Kosten: 49,- €

Mitbringen: Alles zum Laufen, alles zum Radfahren, Reparaturset; Mittags-Snack + Getränk

Referent: Stefan Pohl – Triathlon Trainer C, DTU-Doping-Kontrolleur, langjährige Trainings- und Wettkampferfahrung als Athlet und als Regelbeauftragter

Anmeldung und Informationen: Ulla Chwalisz, Vizepräsidentin Breitensport,breitensport@hessischer-triathlon-verband.de

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Inhalt abgleichen