Schul- und Breitensport

warning: Creating default object from empty value in /kunden/501183_34560/www/HTV.web-Drupal-online/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Schul- und Breitensport News

Sportlehrer aufgepasst: Fachtag "Mehr Bewegung in die Schule" am 11.11.

sportjugend-hessen-logo.pngzoom-icon
In Landessportbund Hessen findet am 11. November der 23. Fachtag "Mehr Bewegung in die Schule und in den Kindergarten statt". Mit dabei ist HTV-Schulsportbeauftragter Armin Borst mit folgendem Workshop:
 
WS-02 Ausdauer abwechslungsreich trainieren: vielfältig und gesund
Armin Borst (Hessischer Triathlon Verband)
Ausdauertraining ist wichtig - aber nicht immer so einfach motivierend und abwechslungsreich zu vermitteln. Dazu werden praktische Übungen mit unterschiedlichsten Spielformen zur Schulung der Ausdauer im Sportunterricht vorgestellt und ausprobiert. Die spielerischen Aufgaben mit keinem bis geringem Materialaufwand eignen sich für alle Schulformen/Altersstufen oder sind schnell und leicht anpassbar. Abschließend erfolgt eine Hinführung zum Ausdauerdreikampf „Schwimmen-Radfahren-Laufen im Schulalltag/Ganztag“. Diese wird ergänzt mit Informationen zur Umsetzung sowie zu Wettbewerbsformen und Projekten.
 
Hier geht es zur Anmeldung und dem kompletten Lehrgangs-Programm.
 
Achtung hessische Lehrer*innen: Auch Sie planen einen Sporttag oder eine Sportwoche an ihrer Schule? Triathlon finden Sie spannend, fragen sich aber, wie Triathlon im Schulalltag umsetzbar ist? Wir liefern Ihnen Ideen und geben Hilfestellungen. Sprechen Sie uns an. Mail an Schulsport@hessischer-triathlon-verband.de!

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Schulsport: DSW stellt "Triathlon" in Martin-Behaim-Schule vor

Singberschule Rad 3 (2).jpgzoom-icon

Der HTV-Schulsport dankt dem Triathlon Team DSW Darmstadt, insbesondere Jugendtrainer Frank Brussig und seinem Team für die Übernahme und Durchführung einer Übungsstation zum Thema Triathlon im Rahmen des Sportfestes der Darmstädter Martin-Behaim-Schule Mitte September.

An diesem Tag konnten die Berufsschüler*innen mittels eines abwechslungsreichen Parcours mit dem Schwerpunkt 'Wechseln' in unsere Mehrkampfsportart hineinschnuppern.

In Staffelform traten immer mehrere Jugendliche miteinander an. Mit Gummiseilzügen wurde das Schwimmen simuliert, dann erfolgte der Wechsel zum Radfahren: Helm aufsetzen, Schuhe anziehen, Startnummer umschnallen, Rad aufnehmen und um Hindernisse schieben. Rad wieder abstellen, Helm ab, Startnummer drehen und Laufen. Wenige Minuten hoch intensiv ließen viele der Berufsschüler*innen schnaufend an ihre Grenzen kommen.

Wir danken dem DSW und wünschen dem Verein, dass einige der Schüler*innen beim Training reinschnuppern und die Trainingsmöglichkeiten kennenlernen.

 

Text Armin Borst/HTV Schulsportbeauftragter

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Triathlon macht Schule: „Ich wollte mal drei Sportarten ausprobieren“

Singberschule Rad 1.jpgzoom-icon

Wölfersheim, 04. September 2019 - Ein Triathlon-Projekttag im Wetteraukreis

Projektwoche in der Singbergschule in Wölfersheim im Wetteraukreis. Sportlehrerin Birgit von der Mark gestaltet eine ganze Woche zum Thema Triathlon. „Die Schulsportbroschüre der DTU war mir eine große Hilfe“, lobt von der Mark. „Am Montag haben wir z.B. Fang den Frodo gespielt.“ Dienstag sind die Neunt bis Zwölftklässer mit Matthias Ott, selbst passionierter Triathlet, 40 Kilometer Radgefahren. Und Mittwoch schließlich gestalteten Ines Borst und Tanja Weber vom HTV-Schulsportteam den Vormittag für die zehnköpfige Gruppe.

„Ich habe mich für das Projekt Triathlon entscheiden, weil ich mich gerne bewege. Und weil es drei Sportarten auf einmal sind“, sagt Fabian. Fabian ist 18 und passionierter Kickboxer. „Wir trainieren hier ganz viel Ausdauer“, sagt er. „Allerdings nicht draußen, sondern im Studio.“ Kaan ist der einzige, der ein Rennrad dabei hat. Das er aber absolut sicher beherrscht. Damit muss er dann auf der knapp zwei Kilometer langen Feldwegrunde beim Duathlon antreten. Denn nach einer spielerischen Radtechnikeinführung auf dem Schulhof, einhändigem Fahren, sofort perfekten Sattelsprüngen und Wechseln geht es zum Abschluss ins Gelände. Ein Bike & Run ist in den Wölfersheimer Streuobstwiesen oberhalb der Schule zunächst paarweise zu bewältigen, ehe ein Duathlon mit zweimal 400 Meter Laufen und 2 Kilometer Radfahren die Ausdauer der hochkonzentrierten Jugendlichen fordert.

„Wir sind erstaunt, wie schnell die Schüler das Wechseln mit Helmanziehen, Radauf- und abstieg fehlerfrei hinbekommen haben“, so Triathlon C-Trainerin Ines Borst. „Da kann sich manch ein Altersklassenathlet mit 5.000 Euro-Zeitfahrrad definitiv eine Scheibe abschneiden“, lobt Tanja Weber die ambitionierten Jugendlichen. „Wechseln ist bekanntermaßen die vierte Disziplin im Triathlon.“

Lara, Julie, Greta, Alexander, Tobias, Florian und die restlichen drei Jungs waren mit dem Mountainbike dabei. Und haben in den fünf Schulstunden unfassbar viel gelernt und umgesetzt. „Am Freitag gehen wir zunächst ins Usa-Wellenbad nach Bad Nauheim schwimmen, im Anschluss hat jeder Schüler nochmal einen Trainingstriathlon zu bewältigen“, sagt von der Mark. Und dann gibt es die Urkunden der DTU mit dem Triathlonabzeichen in Bronze für jeden Teilnehmer.

Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Sportlehrertag Grünberg - 30 Lehrer nutzen Triathlon-Fortbildung

Sportlehrertag Grünberg 1.jpgzoom-icon

Wieder war der HTV-Schulsport beim Sportlehrertag am letzten Mittwoch der Sommerferien vertreten. Ausgerichtet wurde der Tag vom Deutschen Sportlehrer Verband LV Hessen und der Zentralen Fortbildungsstelle für Lehrer*innen (HKM) jetzt zum dritten Mal in der Theo-Koch-Schule in Grünberg.

In zwei Workshops mit der Thematik "Variantenreich Ausdauer unterrichten/Triathlon im Schulsport" brachte Referentin Ines Borst die Thematik abwechlungsreich nah. Über 30 Lehrer nutzten den auf Basis der neuen DTJ-Schulsportbroschüre für alle Altersstufen anschaulich und praxisbezogenen Workshop, um Triathlon in ihren Sportunterricht einzubauen. Zu vielen Informationsgesprächen begrüßte HTV-Schulsportbeauftragter Armin Borst am Infostand zahlreiche Lehrer*innen.

Erstmals war die parallel stattfindende Messe des Fortbildungstages ganztägig geöffnet. Zu den Möglichkeiten, wie Triathlon/Multisport an Schulen umsetzbar ist, gab es Flyer, Unterrichtsbeispiele und viele Tipps zur Mitnahme.

Die nächste Fortbildungsmöglichkeit mit ähnlicher Thematik besteht am 11. November im Rahmen des Fachtages 'Mehr Bewegung in die Schule' in Frankfurt.

Hier geht es zur Schulsportbroschüre der DTU, die zahlreiche Unterrichtsbeispiele für die Schulpraxis enthält. Einen Einblick in die Jugend- und Schulsportförderung des Hessischen Triathlon Verbandes erhalten Sie hier.

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Triathlon-EinsteigerInnen aufgepasst: Aufbau-Workshop am 7. und 8. September

Logo Frauenseminar.pngzoom-icon

Der Einstieg ist geschafft – jetzt heißt es Knowhow zu Techniken und Material ausbauen

Mit dem Wissen aus unserem Grundlagen Workshop wurden die Weichen gestellt, selbst oder in Gruppe, im Training oder bei Events auszuprobieren, wie sich der „Echte“ anfühlt.

Aber momentmal! Da fehlt doch noch ETWAS !!

Der Aufbau-Workshop am 7./8. September 2019 behandelt jene Themen praxisnah, die sowohl im Training wie auch im Event „ohne Nachdenken“ klappen sollen.

Inhalt:

Am 7. und 8. September 2019 geht es um die Pflege und Reparatur des Materials in allen Disziplinen, Besonderheiten beim Freiwasserschwimmen, sowie Techniken für die Fahrpraxis auf dem Rad.

Ablauf:

Samstag, 7. September, 13 Uhr bis 19 Uhr

  • Gesunde Energie laden
  • Materialkunde, Pflege
  • Rund ums Schwimmen: Einteiler/Zweiteiler, Brille, Neo & Co.
  • Praxis: Freiwasserschwimmen

Sonntag, 8. September, 10 Uhr bis 17 Uhr

  • Materialkunde, Pflege
  • Rund ums Rad: Werkzeug, Pannen, Radtransport
  • Trainingssteuerung, Regeneration
  • Praxis: Stabilität ist Trumpf

Wir begrenzen die Teilnehmerzahl auf zehn Personen, um eine möglichst individuelle Beratung anbieten zu können. Der Referent ist selbst B-Trainer Triathlon und aktiv in diversen Ausdauersportarten mit jahrelanger Erfahrung.

Die Kursgebühr beträgt 175,- € für den gesamten Workshop. Darin enthalten sind neben den beschriebenen Inhalten, die Nutzung von Seminarraum, Umkleide & Duschen, Schwimmbad, Snack, Mittagessen am Sonntag, sowie die Getränke.

Veranstaltungsort ist die Neue Stadthalle Langen, Südliche Ringstraße 77, 63225 Langen/Hessen

Wenn Übernachtungen benötigt werden, sind wir gerne behilflich.

Anfragen nehmen wir per Email entgegen. Beschreiben Sie darin kurz, wer Sie sind und welche sportlichen Ziele Sie aktuell haben. Das Anmeldeformular erhalten Sie per Mail.

Etwa 2 Wochen vor dem Kurs gehen Ihnen der detaillierte Ablauf sowie die Rechnung zu.

Weitere Informationen unter workshop@hessischer-triathlon-verband.de

Hospitantin willkommen! Wir bieten diesen Workshop zur Verlängerung der C-Trainerlizenz an. Es werden 16 Unterrichtseinheiten anerkannt. Bewerben Sie sich unter workshop@hessischer-triathlon-verband.de

Ein Angebot des Hessischen Triathlon Verbandes e.V.

Text: Ulla Chwalisz

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

HTV baut Schulsport-Team auf

1 JtfO19 Check-In.jpgzoom-icon

GESUCHT

Triathlonbegeisterte

Lehrer/Trainer-Übungsleiter/Sportler (w/m/d)

zwecks Aufbau eines ehrenamtlichen

HTV-Schulsport-Teams

Das wollen wir angehen:

  • Evaluierung/Überarbeitung bestehender Triathlon-Schulsport-Konzepte von z.B. Schulsportprojekten
  • Lehrer*innen-Fortbildungen und deren Organisation und Durchführung
  • Vorbereitung und (Mit)Veranstaltung des JtfO-Landesentscheides Triathlon

Das bringt ihr als Voraussetzung mit:

  • (Sport-)Lehrer*in und/oder
  • (Sport)Student*in und/oder
  • Lizensierte Schwimm-, Radsport-, Lauf-Trainer*in o.ä. mit Bezug zum Triathlonsport
  • Bereitschaft, an maximal zwei mehrstündigen Arbeitstreffen pro Jahr teilzunehmen

Du hast Interesse, die Sportart Triathlon in die hessischen Schulen zu bringen und zu fördern?

Dann bist du bei uns richtig! Wir freuen uns auf deine kurze Bewerbung mit Angabe deines persönlichen Bezugs zu unserem Sport und deinen Kontaktdaten.

Deine Email richtest du an Schulsport@hessischer-triathlon-verband.de (Armin Borst, HTV-Schulsportbeauftragter).

Für weitere Informationen steht dir die Geschäftsstelle des Hessischen Triathlon Verbandes in Frankfurt zur Verfügung.

Hessischer Triathlon Verband
Otto-Fleck-Schneise
60528 Frankfurt

Tel.: 069 / 977 677 24
Fax: 069 / 15 34 70 24

eMail: gs@hessischer-triathlon-verband.de

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Jugend trainiert für Olympia: Carl-von-Weinberg-Schüler knüpfen an Vorjahressieg an

Landessieger Jtfo 2019 Carl von Weinberg Schule.jpegzoom-icon

Den Schülern der Frankfurter Eliteschule des Sports gelang am Dienstag, 11. Juni in Fulda erneut der große Treffer. Nach der Silbermedaille bei der Premiere der Schul-WM in Toulouse wenige Tage zuvor wurden sie hessischer Triathlon-Landessieger und qualifizierten sich erneut für das Finale von „Jugend trainiert für Oympia“ in Berlin.

Bei Deutschlands großer Schulsportveranstaltung im Swim-Bike-Run-Format meldeten 15 hessische Schulen 19 Sechser-Teams. Die Schüler hatten sich in den vergangenen Wochen auf den Triathlon im A-B-C-Staffelformat vorbereitet, um das schnellste Schulteam für das Berliner Bundesfinale im September zu ermitteln.

Bei unerwartet trockenem und dann sogar sonnigem Wetter konnten zwei sportlich faire und spannende Rennläufe über jeweils knapp eine Stunde absolviert werden. Zu bewältigen waren je Team 3* 200m Schwimmen, 3* 3 Km Radfahren auf neu ausgetüfteltem Zweirundenkurs und 3* 1 Km Lauf.

Für regelgerechte Abläufe auf den Wettkampfstrecken und vor allem im sensiblen Wechselzonenbereich sorgten einmal mehr die JtfO-erfahrenen HTV-Kampfrichterinnen Mahena Lück und Katrin Müller in sehr umsichtiger und besonnener Art und Weise. Dafür spricht auch, dass keine Zeitstrafen oder gar Disqualifikationen ausgesprochen werden mussten.

Mit nur geringer Verspätung, die der zum Teil weiten Anreise geschuldet war, startete DTU-Schulsportbeauftragter Martin Falk (Marburg) den JtfO-Triathlontag in Fulda ein erstes Mal. Teil 2 konnte wegen der insgesamt schnellen Rennen dann nahezu pünktlich ein erstes Mal ins Wasser geschickt werden.

Bei beiden Läufen, egal um welche Platzierung es auch ging, kam es zu einer sehr stimmungsvollen Atmosphäre in der Fuldaer "Rosenau-Arena". Jedes Team feuerte seine wetteifernden Schulkolleg*innen lauthals und motivierend an. Jede*r gab sein/ihr Bestes in der gerade anstehenden Triathlondisziplin.

Nach Addition der beiden Laufzeiten, für die Zeitnahme sorgte HTV-Schulsportbeauftragte Armin Borst mit routinierter Unterstützung der wettbewerbserfahrenen TSG Limbach/Triathlonjugend, die auch am Beckenrand und in der Wechselzone zum Einsatz kam, ergab sich ein knappes Siegerpodest.

Gewinnerin des Landesentscheides 2019 ist, aufgrund zweier recht ausgeglichener Läufe (Platz 3 in Lauf 1 und Platz 1 in Lauf 2) die Frankfurter Eliteschule des Sports Carl-von-Weinberg. Das Team um E-Kader-Landestrainer Jens Kleinert vertritt Hessen somit nach 2018 bereits zum zweiten Mal beim Herbst-Bundesfinale (23.-27.9.2019) in Berlin auch in Sachen Triathlon. Auf Rang zwei landete das Team1 der Darmstädter Georg-Büchner-Schule, gefolgt von der Viernheimer Albertus-Magnus-Schule.

Kennzeichnend für alle drei Schulen ist, dass sie durch aktuelle Kaderathlet*innen des Hessischen Triathlon Verbandes in ihren Reihen vertreten werden.

Zum Abschluss wurde jede Schule mit einer JtfO-Urkunde geehrt. Die drei erstplatzierten Schulen erhielten darüber hinaus Medaillen für jede*n Schüler*in und Lehrer*in. Stephanie Holzhauer, HKM-Sportkoordinatorin des Nordverbundes, zeigte sich begeistert vom tollen Sporttag. Sie führte die Siegerehrung durch und bedankte sich bei all denen, ohne deren Einsatz solch eine Veranstaltung nicht möglich ist: Den die Teams begleitenden Kolleg*innen und den teilnehmende Schüler*innen, den im Vorfeld aktiven und am Tag selbst mithelfenden Schulsportkoordinator*innen aus Fulda, den Sportmentor*innen der Fuldaer Rabanus-Magnus-Schule und dem HTV u.a. für die Gestellung der Kampfrichterinnen.
 
Das Abschlusstableau im Überblick:
 

Rng Ges. Schule Endzeit     L1 Rng     L1 Endzeit    L2 Rng            L2 Endzeit Gesamt
1 Carl-von-Weinberg-Schule Team1, IGS 6107 46:04,0 3 44:29,0 1 01:30:33
2 Georg-Büchner-Schule Team1, GYM 5123 45:55,0 2 45:57,0 5 01:31:52
3 Albertus-Magnus-Schule, GYM 5158 47:57,0 5 44:51,0 4 01:32:48
4 Eichendorffschule, KGS 6081 45:43,0 1 49:25,0 8 01:35:08
5 Schuldorf Bergstraße, KGS 6010 47:32,0 4 48:06,0 6 01:35:38
6 Alfred-Wegener-Schule, KGS 9201 51:08,0 10 44:45,0 3 01:35:53
7 Dietrich-Bonhoeffer-Schule Team1, KGS 6093 49:26,0 7 49:51,0 10 01:39:17
8 Rabanus-Maurus-Schule, GYM 8605 54:54,0 13 44:30,0 2 01:39:24
9 Landschulheim Steinmühle, GYM 8641 51:02,0 9 48:32,0 7 01:39:34
10 Altkönigschule, KGS 6112 48:57,0 6 51:05,0 13 01:40:02
11 Georg-Büchner-Schule Team2, GYM 5123 49:33,0 8 50:33,0 11 01:40:06
12 Heinrich-von-Kleist-Schule, KGS 6078 53:25,0 12 49:29,0 9 01:42:54
13 Gymnasium Philippinum, GYM 8620 51:30,0 11 54:49,0 14 01:46:19
14 Dietrich-Bonhoeffer-Schule Team2, KGS 6093 56:34,0 15 50:59,0 12 01:47:33
15 Mittelpunktschule GG, GHR 3907 55:42,0 14 59:55,0 16 01:55:37
16 Gesamtschule Wallrabenstein Team1, IGS 6066 01:00:49 16 54:56,0 15 01:55:45
17-19 IGS 6066 Team2, IGS 6107 Team 2, IGS 6032         dns

Bild: Jens Kleinert

Text: Armin Borst / Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Noch Plätze frei im Aufbau-Workshop am 22. und 23. Juni

herbstpraktikum_2017_gruppenbild_800x450_jpg_20364_11133.jpgzoom-icon

Einsteiger-Termine in 2019

- Grundlagen Workshop 27./28. April 2019 hat erfolgreich stattgefunden.

- + Trainings-Triathlon 30. Mai 2019 8 Uhr im Langener Freizeit- und Familienbad hat bereits stattgefunden.

Im Juni geht es weiter mit dem

Aufbau-Workshop 22./23. Juni 2019

Informationen und Anmeldeformular stehen im Anhang.

- Herbstpraktikum Oktober 2019 (Information folgen)

Mitbringen: Alles zum Schwimmen, Radfahren & Laufen

Referent: Stefan Pohl – Triathlon Trainer B, langjährige Trainings- und Wettkampferfahrung als Athlet, als Regelbeauftragter, Kampfrichter/Einsatzleiter, Dopingkontrolleur

Anmeldung und Informationen: Ulla Chwalisz, workshop@hessischer-triathlon-verband.de

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Mit dem Trainings-Triathlon zum Triathlon Training

Trainingstriathlon 3105.jpg.jpgzoom-icon

Am 30.05.2019 fand rund um das Langener Freizeit- und Familienbad die Probe auf Exempel statt – der Trainings-Triathlon zum Einsteiger Workshop „SO geht Triathlon“.

Das sind die Stimmen aus dem Kreis der TeilnehmerInnen:

„Für mich war der TT das Tüpfelchen auf dem i des Einsteiger-Workshops: pure Praxis, um zu erfahren, was Triathlon wirklich ausmacht: drei Disziplinen im Freien hintereinander zu absolvieren, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Hier konnten wir beim gemeinsamen Gruppenerlebnis Dinge ausprobieren und durften dabei auch Fehler machen, um sie dann später im "realen" Wettkampf möglichst zu vermeiden. Ein absolut empfehlenswerter Workshop mit der idealen Mischung aus Theorie und Praxis, durchgeführt von einem super Trainingsteam, das aus seinem reichen Erfahrungsschatz schöpfen kann und uns mit vielen Tipps den Einstieg in einen grandiosen Sport erleichtert hat!“ (Annette aus Rödermark)

„Der Workshop war dank des Trainerteams und der netten Mitstreiterinnen und des netten Mitstreiters ein voller Erfolg. Mit Trainingsplan im Gepäck und super Wetter am Tag des Trainings-Triathlons konnte nichts schiefgehen. So funktioniert Triathlon !“ (Rose aus Limbach)

Jetzt freuen sich alle auf den Aufbau-Workshop am 22./23.06.2019 an gewohnter Stelle in den Räumen der Neuen Stadthalle Langen.

Alle Infos auf der HTV-Webside http://www.hessischer-triathlon-verband.de/unter Verband/Frauen.

Text & Bild Ulla Chwalisz

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Das Frühjahrs-Praktikum „Triathlon für Einsteiger“ am 31.3.2019

Frühjahrspraktikum 3103.jpgzoom-icon

Ehe die Triathlon-Saison richtig losgeht, wollten wir uns um ein paar To-Dos kümmern:

  • Welche Situationen beim Radfahren sollten besser sitzen?
  • Wie sieht Pannenhilfe aus – wie ein Schreckgespenst oder eher wie eine lösbare Aufgabe?
  • Grundlagen der Lauf-Technik – kann daran noch gefeilt werden?
  • Rumpfkraft und Beweglichkeit – jede kleine Dosis erhöht die sportliche Freude!

Von 10 Uhr bis nach 16 Uhr ging es bei schönstem Sonnenschein auf der Sportanlage von Spiridon Frankfurt in Frankfurt Sachsenhausen für die AthletInnen um fast alle Triathlon-Disziplinen; und das Schwimmen war bei der Wechsel-Simulation gedanklich auch dabei. Alles Material kam zum Einsatz: alle Sorten Schuhe, alle Bekleidungsteile, die relevant sein könnten. Stefan Pohl war als Trainer sehr zufrieden mit der Umsetzung seiner Anleitungen. Insbesondere die Übungen mit dem Reparaturset waren wegen der Materialvarianten eine Herausforderung. Prompt wurde die Panne, die nur gestellt werden sollte, zu einem echten Highlight – jetzt ist allen klar, wann nichts mehr zu retten ist an einem Schlauch!

Viele Kenntnisse konnten für die kommende Saison gefestigt und Fragen geklärt werden. Mit dem Schwung aus dem ersten Frühlings-Wochenende des Jahres wurden Motivation und Vorfreude gleich um einige Punkte hochgefahren. Wir sehen uns an der nächsten Startlinie!

© Ulla Chwalisz (Text, Bild)

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht

Inhalt abgleichen