Bundesliga-Auftakt: Carboo4U-Team stürmt aufs Podest

Starke Leistung von Carboo4U TuS Griesheim beim traditionellen Beginn der Bundesliga in Gladbeck: Schon am Vormittag hatte die Mannschaft beim Grand-Prix über 250 Meter Schwimmen, 5,5 Kilometer Rad und 2,5 Kilometer laufen auf dem dritten Platz gelegen. Grundlage hierfür waren die Einzelplatzierungen von Sebastian Dehmer (11.), Thomas John (14.), Patrick Lange (16.), Paul Schuster (23.) und Horst Reichel (33.). Schneller war nur das Zeppelin Team OSC Potsdam und an erster Stelle das EJOT Team TV Buschhütten, die mit Brad Kahlefeldt, Ferderic Belaubre, Mario Mola, Marek Jaskolka und Ivan Vasiliev angetreten waren.
Am Nachmittag ging es dann im Jagdrennen auf eine Sprintdistanz, wobei sich die Startrückstände aus den addierten Einzelzeiten des Grand-Prix ergeben. Hier finishten die Griesheimer sieben Sekunden hinter Potsdam und mit einem Vorpsrung von zwölf Sekunden auf Hansgrohe Schwarzwald.
Das StartNet-Team DSW Darmstadt ging von Rang 11 in den Entscheidungsdurchlauf und verpasste am Ende mit Platz 12 hinter der Mannschaft aus Obergünzburg das anvisierte Top-Ten-Restultat.

Im Frauenfeld legten die TuS-Damen am Vormittag mit den Plätzen 15, 18, 19 und 24 vor. Von Rang 7 in Jagdrennen gestartet, konnten die Griesheimerinnen die Equipe aus Siegmaringen im anschließenden Jagdrennen überholen.
Liga-Neuling Center of Motion Team Wiesbaden kam beim Debut sowohl beim Grand-Prix als auch beim Jagdrennen an neunter Stelle ins Ziel.

Die vollständigen Ergebnisse gibt es hier.

 

Zurück zum News Archiv