DTU geht neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit

"Wir bedanken uns beim spomedis-Verlag für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren", sagt die DTU Präsidentin Claudia Wisser. Mit Beginn des neuen Jahres übernimmt die TRITIME, die von der in Freiburg im Breisgau ansässigen Sportagentur WAG’s herausgegeben wird, die Veröffentlichung der Verbandsnachrichten der Deutschen Triathlon Union und ihrer angeschlossenen Landesverbände. Daneben wird ein neuer Schwerpunkt auf die Information der Mitglieder über die Online-Medien gelegt.

Innerhalb der TRITIME werden die Verbandsnachrichten in einer eigenständigen Rubrik in Form eines integrierten „Heft im Heft“ präsentiert. Vor allem informative Themen aus den sechzehn Landesverbänden wie zum Beispiel Leistungsförderung Spitzensport oder Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit stehen im Fokus der Berichterstattung. Ausführliche Informationen über die Arbeit des DTU-Präsidiums sowie Stellungnahmen zu aktuellen sportpolitischen Geschehnissen runden die Verbandsnachrichten ab, die viermal jährlich (Februar, Mai, August und November) den Startpassempfängern postalisch zugestellt werden.

(DTU)



Frankfurt am Main, im September 2009

Liebe Startpassinhaber,

ab 2010 wird die DTU ihre Verbandsinformationen in der Zeitschrift TRITIME veröffentlichen und nicht mehr über das triathlon Magazin.

Uns erreichen nun einige Anfragen aus Ihren Reihen, ob der Startpass dadurch billiger wird. Die Festlegung der Höhe der Gebühr für den Starpasses ist Sache des jeweiligen Landesverbandes.

Der DTU-Anteil an den Startpassgebühren verringert sich nicht, weil das Triathlon Magazin ein „on top“ auf den Startpass ist, d. h. eine kostenlose Zusatzleistung des Verbandes darstellt.

Teurer geworden ist der Startpass zuletzt 2008, aufgrund der zusätzlichen privaten Triathlonversicherung (um 3,50 €) und davor 2001 nach neun Jahren um 1,22 € (allgemeine Anpassung an gestiegene Kosten).

Nur durch einen Wechsel des Anbieters konnten die Kosten für den Startpass konstant gehalten werden, ansonsten hätte die DTU die zusätzlichen Kosten für 2010 umlegen müssen.

In der Hoffnung auf Ihr Verständnis

Ihre Claudia Wisser
Präsidentin DTU

 

Zurück zum News Archiv